Fördermittelberatung

Die Energiespar-Förderung von Bund und Ländern

Aktuelle Förderprogramme:

Derzeit werden folgende Förderprogramme von Bund und Ländern für Energie-Beratung und Energiesparmaßnahmen angeboten:

BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert derzeit:

Energiesparberatung vor Ort für Wohngebäude
Für Gebäude, deren Baugenehmigung in den alten Bundesländern vor dem 1.1.1984 und in den neuen Bundesländern vor dem 1.1.1989 erteilt wurde.
Die Antragstellung erfolgt über den beratenden Ingenieur.

Förderung Erneuerbarer Energien
Kleine Anlagen: Solarförderung, Biomasseförderung, Photovoltaik

Ansprechpartner beim BAFA:
Referate 434/435/436
Frankfurter Straße 29–35
65760 Eschborn
Tel: 06196-908- 625
Fax: 06196-908- 800
E-Mail: solar@bafa.de

KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert z. Zt.:

Neubauvorhaben oder die Modernisierung von Wohnraum mit zinsgünstigen Darlehen.

Ebenso werden Maßnahmen zur Energieeinsparung und der Einsatz Erneuerbarer Energien finanziert. Anträge können Privatpersonen, gewerbliche Unternehmen, Freiberufler und Kommunen stellen.

Die Kredite können jederzeit ganz oder teilweise vor Ende der Laufzeit kostenfrei zurückgezahlt werden.

Die KfW-Darlehen müssen bei der jeweiligen Hausbank beantragt werden. Für Fragen zu den Programmen steht Ihnen eine Informations-Hotline der KfW zur Verfügung, die Sie werktags von 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr bundesweit zum Ortstarif erreichen:

Infomationszentrum (IZ)
Telefon: 01801-33 55 77
Telefax: 069 – 743 16 43 55
E-Mail: iz@kfw.de

Hausanschrift:
KfW Bankengruppe
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7431-0
Telefax: 069 7431-2944